Seminar «Lehrplan 21 und Spielen»

02.11.2023 Teilen: E-Mail WhatsApp Facebook

Im LudoJournal 2021/2 erschien ein kundiger Artikel von Stephanie Schachtner, ehemalige Regionalvertreterin Schaffhausen / Thurgau, unter dem Titel «Lehrplan 21 bietet Chancen für Ludotheken». Darin werden, ausgehend von der Lehrplan 21-Vorgabe, Kinder in ihrer natürlichen und kindlichen Bewegungslust und Spielfreude zu unterstützen und zu fördern, vor allem das grosse, in jedem Spiel steckende Lernpotential und die einschlägige Fachkompetenz der LudothekarInnen in Bezug gesetzt und ausserdem ein Lehrplan 21-Baukasten mit Ideen, Vorlagen etc. aus ludo.ch in Aussicht gestellt.

Beitragsbild

Grosses Teilnehmerinnen-Interesse

Es ist uns gelungen, die Autorin, die über langjährige Erfahrung als Ludothekarin und Trainerin verfügt und mittlerweile als Illustratorin, Jugend-Business Coach, Fachautorin und Märchenerzählerin fungiert, für eine Weiterbildung in unserem Ausbildungs-Portefeuille zu gewinnen. Offensichtlich haben wir mit diesem Angebot offene Türen eingerannt, denn am 29. Juni kamen 24 Teilnehmerinnen aus 17 Ludotheken der Deutschschweiz ins Kirchgemeindehaus Neumünster in Zürich, um zu erfahren, was der Lehrplan 21 aussagt und welche Chancen für das Kulturgut Spielen darin stecken, und um gemeinsam zu erarbeiten, wie Ludotheken dies für sich nutzen und mit Schulen in Kontakt kommen können.

Spielerisch zum Projekt «Spiel in die Schule»

Stephanie verstand es, die theoretischen Inputs kurz und trotzdem umfassend und verständlich zu halten, und die Arbeitssequenzen nicht nur spielerisch zu gestalten, sondern immer wieder auch durch spielerische Intermezzi aufzulockern.

Die gut gelaunten Teilnehmerinnen erstellten Mindmaps, um ihr Lieblingsspiel zu «verkaufen», sie überlegten, wer die Zielgruppe sein kann und wie Spielen besser in den Unterricht integriert werden kann. So planten sie im Verlauf des Seminars in Projekt-Manier immer konkretere Angebote für die Lehrerschaft. Bei diesem Ansatz wurden Unterschiede zwischen ehrenamtlichen und angestellten Ludothekarinnen für die Umsetzung spürbar, und so waren auch die Rückmeldungen am Ende des Tages durchaus divers: 20 Teilnehmerinnen zogen ein positives Resumée, 15 fühlten sich im Thema Marketing inspiriert, 14 wollten die Projektidee in ihrer Ludothek anwenden.

Bei allem Ausprobieren, …

Bei allem Ausprobieren, …

… Argumentieren, …

… Argumentieren, …

Projektieren: …

Projektieren: …

… ein bisschen Spass muss sein!

… ein bisschen Spass muss sein!

Spiel

18. März 2024

Swiss Gamers Award - Pressekonferenz

Im Schweizer Spielmuseum in La Tour-de-Peilz fand am 19. Februar 2024 die Pressekonferenz statt, um die preisgekrönten Spiele SGA und SGA Family anzukündigen.
Spiel

15. Januar 2024

Emotionales aus der Ludothek: Beitrag im Heft "Spielinfo"

Die Zeitschrift Spielinfo reserviert jeweils eine Seite für die Ludotheken. Die Sonderseite «LudoInfo» ist eine Kooperation zwischen dem Spielinfo vom Schweizerischen Dachverband für Spiel und Kommunikation (SDSK) und dem Verband der Schweizer Ludotheken.
Eröffnungen und Umzüge

15. Januar 2024

Die Ludothek Ägerital ist umgezogen

Voller Vorfreude sind wir in das neue Gebäude im Schönenbüel gezogen – kommen Sie vorbei und besuchen Sie uns am neuen Standort. Der Umzug ist bereits Geschichte und die Türen an der Zugerbergstrasse 12 sind endgültig geschlossen. Was zu Beginn viel Fleiss und Schweiss forderte, ist nun eine wahrlich «gfreuti Sach».